Einsatz 031 - 10.03.2019

Einsatzobjekt Mehrere Unwettereinsätze
Einsatzort Stadtgebiet, Wörth

Einsatzart

Technische Hilfe

Einsatzbeginn

10.03.2019 - 16:17

Einsatzende

10.03.2019 - 20:00

Personalstärke

12 aus Wörth

Eingesetzte Einheiten

FEZ

ELW 1

HLF 10/10

LF 10/6 (Maximiliansau)

TLF 16/25 (Schaidt)

LF 8/6 (Büchelberg)

 

 

Einsatzbericht

Aufgrund des Sturmtiefs "Eberhard" kam es im ganzen geografischen Gebiet der Stadt Wörth am Rhein zu einer Vielzahl an Unwettereinsätzen. Unter anderem fielen Dachziegel von Dächern und zahlreiche Bäume wurden entwurzelt und blockierten Straßen und Wege. Dadurch musste zeitweise die Bundesstraße 9 zwischen Kandel und Büchelberg aus Sicherheitsgründen gesperrt werden.

 

Mit Hilfe des Personals in der Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) wurden die vielen Einsätze koordiniert und die Kommunikation mit den weiteren Behörden sichergestellt. Bei den Schadenslagen vor Ort waren zahlreiche Einsatzkräfte aus dem Stadtgebiet über Stunden hinweg im Einsatz. Für uns waren dabei vor allem Bäume auf dem Weg zwischen Wörth und Kandel ein Thema. Des Weiteren mussten innerhalb des Ortes zwei Reklameschilder, welche sich aufgrund des Windes gelöst hatten, gesichert bzw. entfernt werden. Im Anschluss an die Arbeiten wurden Einsatzbereitschaften in allen Gerätehäusern der Feuerwehrteileinheiten im Stadtgebiet eingerichtet und bis zum Ende des Sturms aufrechterhalten.

Einsatzbilder