Informationen zur Sicherheit beim Silvesterfeuerwerk

Tipps zur Verhütung von Bränden und Gefahren in der Silvesternacht

Foto: Franziska Morgenstern
Foto: Franziska Morgenstern

Das Jahr neigt sich dem Ende. Der Jahreswechsel steht wieder einmal kurz bevor. Wie in jedem Jahr wird dieser mit einem ausgelassenen Feuerwerk gefeiert. Jedoch kann diese Feier durch Unachtsamkeit schnell gefährlich werden. Kurz nicht aufgepasst oder fahrlässig gehandelt und schon endet die fröhliche Party in einem Einsatz für die Feuerwehr.

 

Um ein solches Szenario zu vermeiden, haben wir hier ein paar hilfreiche Tipps zu Ihrer Sicherheit zusammengestellt:

 

  • Lesen Sie die bei den Feuerwerkskörpern beiliegende Gebrauchsanweisung. Verletzungen können aus Unwissenheit über die richtige Vorgehensweise entstehen.
  • Die klassischen Feuerwerksraketen sind das Highlight eines jeden Feuerwerks. Gezündet werden sie meistens in leeren Flaschen bzw. in Getränkekisten. Verankern Sie diese dabei fest im Boden, so dass sie nicht versehentlich (z.B. durch den Rückstoß der startenden Rakete) umfallen können.
  • Richten Sie keine pyrotechnischen Gegenstände und Feuerwerkskörper auf Gebäude, Menschen oder Tiere aus. Es besteht die Gefahr von Verletzungen und Bränden.
  • Stellen Sie keine stationären Feuerwerkskörper in der Nähe von brennbaren Gegenständen auf. Durch die entstehende Hitze könnten diese in Brand geraten.
  • Achten Sie auf die Alterskennzeichnung auf den Feuerwerkskörpern. Für Jugendliche gibt es spezielles Jugendfeuerwerk. Für Kinder sind Feuerwerkskörper generell zu gefährlich.